Viel Aufregung hat ein kürzlich auf Matt Cutts‘ Blog erschienener Artikel über gekaufte Links erzeugt. Hierin ruft Matt (insbesondere die Deutschen) dazu auf, vermeintlich gekaufte Links über die neue Spamreport-Seite von Google zu melden.

Wie genau man gekaufte Links von getauschten oder organisch gewachsenen Links unterscheiden soll ist mir schleierhaft. Zumal Google ja an andere Stelle immer wieder zum regen Linkaustausch aufgefordert hat.

Vielleicht ist dies tatsächlich ein Indiz dafür, dass Google so langsam die Ideen für die Bewertung des Index ausgehen.

Ich habe Euch hier einmal einige Beiträge verlinkt:

Link zu Matt Cutts‘ Artikel
Kommentar von JoJo
Kommentar auf seo-radio

Kommentar auf smb